nach oben
24.04.2015

19-Jähriger schätzt Situation falsch ein und rauscht in Suzuki

Pforzheim. Eine 45 Jahre alte Frau hat am Donnerstagabend auf einem Waldweg wenden wollen, als ein 19-jähriger Mercedesfahrer die Situation falsch einschätzte und mit hoher Geschwindigkeit zum Überholvorgang ansetzte. Er kollidierte mit dem Wagen der Frau.

Bildergalerie: Beim Abbiegevorgang überholt: Unfall bei Hohenwart

Um 21 Uhr hatte die 45-Jährige mit ihrem Suzuki die Landesstraße zwischen Pforzheim-Huchfeld und Pforzheim-Hohenwart befahren, als sie kurz vor dem Ortseingang Hohenwart nach links in einen Waldweg abbiegen wollte, um dort zu wenden. Sie befand sich bereits im Abbiegevorgang als sich von hinten der 19-jährige Mann mit seinem Mercedes mit hoher Geschwindigkeit näherte, um den Wagen der Frau zu überholen. Es kam zum heftigen Zusammenprall. Der Suzuki wurde nach links in den Wald geschleudert, überschlug sich und kam auf der Seite zum Liegen. Die Fahrerin des Suzuki sowie der Mercedesfahrer wurden schwer verletzt. Die 44-jährige Beifahrerin sowie eine 21-jährige Mitfahrerin im Mercedes wurden leicht verletzt. Die verletzten Personen wurden durch die Besatzung von zwei Rettungswagen und einem Fahrzeug der "Helfer vor Ort" versorgt. Die Rettungsarbeiten wurden durch die Feuerwehr Pforzheim, welche mit zwei Fahrzeugen und elf Mann vor Ort war, unterstützt. Am Mercedes entstand ein Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro, am Suzuki in Höhe von 15.000 Euro. Die Landesstraße musste bis 23.15 Uhr voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Pforzheim sucht unter der Rufnummer 07231/186-4100 Zeugen zum Verkehrsunfall.