nach oben
16.10.2014

19-Jähriger überholt trotz Gegenverkehr und streift LKW

Der Geistesgegenwart zweier Autofahrer war es am Mittwoch um 16.30 Uhr zu verdanken, dass es auf der B296 zwischen Calmbach und Oberreichenbach nicht zu einem Frontalzusammenstoß mit schweren Folgen kam. Nach den Feststellungen des Polizeipostens Bad Wildbad hatte ein 19-Jähriger trotz sich nähernden Gegenverkehrs zum Überholen einer langsam bergaufwärts fahrenden Kolonne angesetzt.

Nachdem der junge Mann zwei hinter einem Sattelzug fahrende Autos überholt hatte und sich auf Höhe des Schwerfahrzeugs befand, erkannte er offenbar, wie brenzlig die Situation war. Nur weil der entgegenkommende Autofahrer stark abbremste und der Brummipilot seinen Sattelzug gleichzeitig nach rechts zog, konnte der 19-Jährige nach rechts einscheren. Allerdings streifte er dabei das vordere Eck der Zugmaschine und verursachte einen Schaden von etwa 2500 Euro.

Zur abschließenden Bearbeitung des Falles suchen die unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelnden Postenbeamten noch die beiden überholten Autofahrer. Die können sich telefonisch unter (07081) 93900 rund um die Uhr melden.