nach oben
19.06.2009

20-Jähriger bei Unfall auf A 8 schwer verletzt

WIMSHEIM. Ein schwer und ein leicht Verletzter sowie ein Sachschaden in Höhe von 7000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend auf der A 8 zwischen Heimsheim und Pforzheim Süd ereignet hat.

Ein 20-jähriger Mann aus Remscheid fuhr mit seinem Toyota auf dem rechten Fahrstreifen und kam aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Dabei prallte er gegen einen vor ihm fahrenden VW Polo eines 37-jährigen Mannes aus Baden-Baden. Danach schleuderte der Toyota nach rechts in die Betonwände und kam nach links in Seitenlage. Zuletzt stieß er seitlich nochmals gegen den sich links drehenden VW Polo, wobei der Toyota auf der Fahrerseite liegen blieb.

Der Unfallverursacher musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden, während der 37-jährige Polo-Fahrer nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden konnte. Während der Bergung der beiden total beschädigten Fahrzeuge musste die A 8 von 20.20 Uhr bis 20.34 Uhr voll gesperrt werden. Es bildete sich ein drei Kilometer langer Stau. An der Unfallstelle war die Berufsfeuerwehr Pforzheim mit einem Fahrzeug und zwei Mann vor Ort, ebenso das DRK Pforzheim mit drei Fahrzeugen und sechs Mann sowie ein Notarzt. pol