nach oben
Frontal gegen eine Leitplanke an der B294 geprallt ist ein 20-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Böblingen. Der junge Biker erlag sofort seinen schweren Verletzungen.
Frontal gegen eine Leitplanke an der B294 geprallt ist ein 20-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Böblingen. Der junge Biker erlag sofort seinen schweren Verletzungen. © Polizei
11.09.2012

20-jähriger Motorradfahrer rast in den Tod

Bad Wildbad. Deutlich überhöhte Geschwindigkeit, so vermutet es die Polizei, soll die Ursache für einen tödlichen Unfall am Montagabend nahe Simmersfeld auf der B294 gewesen sein. Ein 20-jähriger Motorradfahrer ist frontal gegen die Leitplanke geprallt und sofort seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der aus dem Landkreis Böblingen stammende junge Fahrer einer großen Yamaha war aus Richtung Calmbach kommend auf der B294 in Richtung Simmersfelder Kreuz unterwegs,als er um 18.15 Uhr in einer lang gezogenen Linkskurve nach der derzeit vorliegender Spurenlage mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen die Leitplanke prallte.

Ein Notarzt und ein Rettungswagen wurden an die Unfallstelle gerufen. Für den Motorradfahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der 20-Jährige war sofort seinen schweren Verletzungen erlegen. An der Yamaha entstand Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die B294 musste bis 20 Uhr für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Altensteig und Simmersfeld waren mit 40 Mann im Einsatz. Da zunächst nicht bekannt war, ob auch ein Mitfahrer hinten auf dem Motorrad saß, wurde im näheren Bereich der Unfallstelle zunächst eine Suchaktion organisiert. Dies konnte dann aufgrund von Ermittlungen durch Kollegen aus Leonberg ausgeschlossen werden.

Sollte jemand den Unfallhergang beobachtet haben, wird er gebeten, sich mit dem Polizeirevier Nagold, Telefon (07452) 9305-0, in Verbindung zu setzen. pol