nach oben
22.05.2012

21-Jähriger in Bretten von Unbekannten ausgeraubt

BRETTEN. Ein 21-jähriger Mann ist nach Polizeiangaben am späten Montagabend an der Stadtbahnhaltestelle Bretten-Mitte von bislang unbekannten Tätern ausgeraubt worden.

Der stark alkoholisierte junge Mann befand sich gegen 23.15 Uhr seinen Angaben zufolge auf dem Bahnsteig der Haltestelle, als er von drei Männern körperlich angegangen und auch geschlagen wurde. Im weiteren Verlauf wurde er von einem Täter festgehalten, während ihm die beiden anderen die Jacke, eine Uhr sowie den Geldbeutel entwendeten. Einen der Männer beschrieb der Geschädigte als Asiate. Er ist etwa 180 cm groß und hat dunkle Stoppelhaare. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer langen Hose. Die beiden anderen Täter konnte der Überfallene nicht beschreiben. Der Geschädigte, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, zeigte die Tat mit Hilfe von Freunden später beim Polizeirevier Bretten an. Hinweise zu dem Überfall nimmt die Kriminalpolizei in Bruchsal unter Telefon 07251/726-201 entgegen.

Leserkommentare (0)