nach oben
Ein 25-jähriger Motorradfahrer verunglückte am Montag auf der A8 bei Niefern-Öschelbronn. Am Dienstag starb der junge Mann an seinen schweren Verletzungen. © Meyer
09.03.2016

25-jähriger Motorradfahrer erliegt seinen Verletzungen nach Unfall auf A8

Der 25-jährige Motorradfahrer, der sich bei einem Unfall am Montag auf der A8 bei Niefern-Öschelbronn lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, ist am Dienstag in einer Karlsruher Klinik gestorben.

Der junge Mann war nach den Feststellungen des Verkehrskommissariats Pforzheim mit seiner Maschine in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als er vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte und hier fast ungebremst in ein Stauende fuhr. Während der 24-jährige Autofahrer Glück hatte und zumindest äußerlich unverletzt blieb, musste der Motorradfahrer nach erster Versorgung durch einen herbeigeeilten Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Karlsruher Klinik geflogen werden, wo er einen Tag später seinen Verletzungen erlag.

Leserkommentare (0)