nach oben
Großer Bahnhof bei der Vernissage mit (von links) Bürgermeister Heiko Genthner, der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast, dem Ehrenvorsitzenden Reinhard Epple, der Vorsitzenden Magdalene Glück (Sechste von links) und Naturfreunde-Bundesvize Regina Schmidt-Kühner (rechts daneben) sowie den Mitgliedern der Fotogruppe. Foto: Roller
Großer Bahnhof bei der Vernissage mit (von links) Bürgermeister Heiko Genthner, der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast, dem Ehrenvorsitzenden Reinhard Epple, der Vorsitzenden Magdalene Glück (Sechste von links) und Naturfreunde-Bundesvize Regina Schmidt-Kühner (rechts daneben) sowie den Mitgliedern der Fotogruppe. Foto: Roller
14.11.2016

26. Königsbacher Ausstellung der Naturfreunde erweist sich als Besuchermagnet

Die Königsbacher Festhalle am Sonntagnachmittag: Die Besucher drängen sich durch die Gänge, an vielen Stellen bilden sich Menschentrauben, allenthalben werden angeregte Gespräche geführt.

Mitten im Gedränge, vor einem Schwarzweiß-Foto, stehen Jürgen Schwarz und sein Sohn Hendrik. Auch wenn sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Bilder gesehen haben, sind sie sich einig: „Die Fotografen haben wieder sehr gute Arbeit geleistet.“ In ihrer Freizeit machen sich Vater und Sohn gerne selbst mit der Kamera auf Motivsuche. Am liebsten fotografieren sie dann Landschaften. „Sehr eindrucksvoll“ finden sie die Bilder, die in der Königsbacher Festhalle gezeigt werden. Vor allem, weil sie die abgebildeten Objekte von einer Seite zeigen, die man so im Alltag nicht sieht. Jürgen und Hendrik Schwarz sind an diesem Sonntagnachmittag nur zwei von Hunderten Besuchern der Königsbacher Fotoausstellung.

Zum mittlerweile 26. Mal hat die Fotogruppe der Naturfreunde die Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die Gruppe ist im Jahr 1964 gegründet worden, ursprünglich mit dem Auftrag, das Vereinsgeschehen in Bildern festzuhalten. In den zurückliegenden 52 Jahren hat sie sich stetig weiterentwickelt und längst sind ihre Ausstellungen weit über die Grenzen Königsbachs hinaus bekannt. Bis nach Straßburg ist der gute Ruf der Königsbacher Fotoausstellung mittlerweile vorgedrungen. Von dort ist Cornelia Kuhnert angereist. „Es ist immer wieder sehr interessant, die Bilder anzuschauen“, sagt sie. Rund 130 Bilder von 16 Fotografen gibt es dieses Mal zu sehen. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.