nach oben
handschellen © Symbolbild dpa
14.01.2014

27-Jähriger attackiert Polizisten auf der Fahrt zum Klinikum

Calw. Ein 27-Jähriger hat am Montagmorgen zwei Polizeibeamte in Calw verletzt. Der Mann war, nachdem er randalierte, mit dem Verdacht auf psychische Probleme auf dem Weg zum Klinikum Nordschwarzwald. Bei der Fahrt gelang es dem Mann, trotz angelegter Handschellen den Sicherheitsgurt zu lösen und die beiden Polizisten zu attackieren.

Nachdem der Gurt gelöst war versetzte der 27-Jährige zunächst dem Fahrer einen Kopfstoß und griff diesen weiter an, bis es dem Polizist auf der Beifahrerseite gelang, den Angreifer nach hinten wegzuziehen. Nachdem die Polizisten darauf die Fahrt stoppten, wehrte sich der Mann weiterhin massiv. Dabei fügte er einem Polizisten schwere Verletzungen an der Hand zu und auch dessen Kollege trug Verletzungen an der Hand davon.

Erst nachdem die beiden Polizeibeamten eine weitere Streife zur Hilfe angefordert hatten, beruhigte sich der aggressive 27-Jährige und konnte zum Klinikum transportiert werden. Dort stellte sich heraus, dass der einiges getrunken hatte: 1,9 Promille ergab der Alkoholtest. Nun muss sich der Mann wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.