93544616
Ein Baumstamm brachte einen 28-Jährigen in Wimsheim auf eine ungute Idee. Symbolbild: dpa 

28-Jähriger schlägt mit Baumstamm Autoscheibe ein - und macht es sich danach im Wagen bequem

Wimsheim. Feiertagsmorgen, 5 Uhr? Da sollte man am besten im Bett liegen. Das gilt zumindest für den 28-Jährigen, der an Allerheiligen zu dieser Zeit mit einem Baumstamm sein Unwesen trieb.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, wurde er dabei beobachtet, wie er in der Siemensstraße in Wimsheim die Scheibe eines Pkws mit diesem Baumstamm einschlug. Wer gedacht hätte, er würde danach fliehen, sah sich aber getäuscht: "Zum Zeitpunkt des Eintreffens der verständigten Polizeibeamten befand sich der junge Mann sitzend in dem zuvor beschädigten Fahrzeug", so die Polizei.

Da der Türke, der unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, den fremden Pkw nicht freiwillig verlassen wollte, musste er von den Polizisten aus dem Fahrzeug gezerrt werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand und zog sich selbst schwere Verletzungen zu. Auch bei einer anschließenden Behandlung im Krankenhaus führte er Widerstandshandlungen durch. An dem geschädigten Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Welche Bilanz die Polizei nach der Halloweennacht in der Region zog, lesen Sie hier.