nach oben
Unbemannter LKW kracht erst auf Auto dann auf Häuserwand © Seibel
28.09.2010

30.000 Euro Schaden durch LKW auf Abwegen

HEIMSHEIM. Ein unbemannter Lastwagen hat sich am Dienstagmorgen in Heimsheim selbständig gemacht und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der 18-Tonner war nach Polizeiangaben alleine los gefahren, als zwei Mitarbeiter einer Baufirma die Ladefläche beluden.

Er rollte rückwärts den Lerchenrain bergab in Richtung Mönsheimer Straße. Einer der Arbeiter versuchte, das Fahrzeug anzuhalten, und verletzte sich dabei leicht.

Der führungslose Lkw streifte erst eine Hauswand und prallte dann auf einen geparkten VW-Lupo, den der Lkw mehrere Meter bis auf die Mönsheimer Straße schob, wo er dann auf das Dach umkippte. Der Lkw überrollte die Mönsheimer Straße und beschädigte auf seiner Irrfahrt einen weiteren geparkten Kleintransporter und krachte letztlich, nachdem er noch einen in einer Hofeinfahrt abgestellten BMW beschädigte, gegen eine Hauswand und kam in einem Vorgarten zum Stehen.

Warum sich der Lkw selbständig machte, konnte bislang noch nicht geklärt werden, zumal dieser offensichtlich schon eine gewisse Zeit beladen wurde. Die Bremsanlage des Fahrzeuges wird derzeit überprüft. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.