nach oben
© Symbolbild dpa
18.12.2015

300-Kilo-Fliegerbombe in Flacht entschärft

Weissach-Flacht. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben am Freitagnachmittag im Industriegebiet "Gaiern" am Ortsrand von Weissach-Flacht eine 300-Kilo-Splitterbombe amerikanischer Herkunft entschärft. Der brisante Fund war gegen 12:40 Uhr beim Abkippen von Erdaushub entdeckt worden, der zuvor von einer Baustelle in der Weinbergstraße in Leonberg-Höfingen angefahren wurde.

Die Polizei richtete einen Sicherheitsbereich mit einem Radius von 300 Metern ein. Davon waren auch die K 1013 und die K 1017 betroffen, die ab 15:50 Uhr für die Dauer der Entschärfung gesperrt wurden. Im Sicherheitsbereich wurden vorübergehend etwa 150 Personen aus Betrieben und Wohnungen evakuiert. Um 16:50 Uhr war die Bombe entschärft und die Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen konnten aufgehoben werden.