nach oben
© TV-BW
23.12.2015

312 Asylbewerber ziehen in Unterkunft in Darmsbach ein

Darmsbach – gerade einmal 528 Menschen leben in dem Remchinger Teilort. Nun kommen insgesamt 312 weitere hinzu – und zwar Flüchtlinge. Am Dienstag sind die ersten von ihnen in dieses leerstehende Gebäude eingezogen, das ehemals zur Firma Piepenbrock gehörte.

Das Gebäude ist für die große Menge an Schutzsuchenden optimal ausgestattet. Sanitäre Anlagen, Aufenthalts-, Unterrichts- und Gebetsräume, für alles ist gesorgt. Sogar die abgetrennten Wohneinheiten bieten durch Aufstellwände mehr an Privatsphäre, als es andere Asyleinrichtungen tun. Und das, obwohl das Gebäude in Darmsbach in kürzester Zeit bezugsfertig gemacht werden musste.

Trotz der guten Organisation waren viele der Ankommenden verunsichert und hilflos. An dieser Stelle kamen die ehrenamtlichen Helfer ins Spiel, die die Menschen warmherzig in Empfang nahmen.

Insgesamt haben sich bislang rund 300 Menschen gemeldet, die ehrenamtlich in der Remchinger Unterkunft arbeiten möchten. Trotzdem stellt sich immer wieder die Frage, ob Darmsbach der großen Zahl an Asylbewerbern gewachsen ist.

Leserkommentare (0)