nach oben
© Symbolbild PZ
28.11.2017

36-Jähriger verursacht Unfall und türmt - ein Verletzter und 15.000 Euro Schaden

Neuenbürg. Ein 36-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen auf der B294 bei Neuenbürg einen folgenschweren Auffahrunfall verursacht, bei dem ein anderer Autofahrer verletzt wurde und ein hoher Sachschaden entstand.

Der 36-Jährige war gegen 6.25 Uhr von Neuenbürg nach Pforzheim unterwegs. Er überholte mehrere Fahrzeuge und musste plötzlich, aufgrund eines entgegenkommenden Autos, wieder nach rechts einscheren. Die Fahrer der beiden nachfolgenden Fahrzeuge konnten zwar eine Vollbremsung einleiten um ein Auffahren zu vermeiden – der dahinter fahrende 54-Jährige konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Durch den Aufprall wurden die beiden vorderen Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der 54-Jährige wurde dabei leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte er schnell ermittelt werden. Ihm droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.