nach oben
08.10.2012

7-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Bad Herrenalb. Ein 7-jähriges Mädchen ist nach Polizeiangaben am Montag gegen 12.20 Uhr an einer Bushaltestelle schwer verletzt worden. Eine 57-jährige Opel-Fahrerin fuhr an dem an der Haltestelle Viertelstraße mit Warnblinker haltenden Bus auf der Gegenfahrbahn vorbei.

Das Mädchen ging hinter dem Bus auf die Straße, wurde von dem Auto erfasst, auf die Fahrbahn geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt. Es wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Ein Sachverständiger wurde in die Ermittlungen einbezogen. Zu dem Unfallhergang werden noch Zeugen gesucht, die sich beim Polizeiposten Bad Herrenalb, Telefon 07083 2426, melden sollen.

Leserkommentare (0)