760_0900_142392_MuehlackerTanzWeltrekordversuch_4_26_06_.jpg
Tanzlehrerin Tanja Friedrich (schwarzes T-Shirt) dirigierte bei der Choreographie den Beitrag in Mühlacker. 

89 Tänzer aus Mühlacker leisten Beitrag für schnellen Weltrekord

Mühlacker. Das Mühlacker Tanzstudio Friedrich leistete am Sonntag seinen Beitrag. Der Weltdrogentag war Anlass des Weltrekordversuchs. Möglichst viele Menschen sollten gleichzeitig eine vom ADTV vorgegebene Choreografie tanzen. Im Tanzstudio Friedrich war die bei einigen Trainings zum Lied "Dance with me" von Alex Zind einstudiert worden.

Der Weltrekordversuch startete am Sonntag um 14.30 Uhr. In Mühlacker waren es 89 Teilnehmer, die vor der Tanzschule zu dem 2:32-Minuten langen Lied tanzten: verbunden über ein Smartphone mit dem ADTV-Projektkomitee in Köln. 40 weitere ADTV-Tanzschulen in Deutschland machten das gleichzeitig per Live-Stream. "1679 Kinder und Erwachsene haben getanzt", so Tanja Friedrich. Der Weltrekordversuch war erfolgreich.

Zu den Teilnehmern in Mühlacker gehörte auch ein Weltmeister: Patrick Kurz wurde das 2007 mit der Standard Formation des TC Ludwigsburg. Seine zehnjährige Tochter Sina ist bei der Tanzschule Friedrich mit dabei. "Sie war begeistert von dem Weltrekordversuch", so Patrick Kurz. Eine Motivation, die Mama Birgit, Bruder Jonas und Oma Renate Kurz ansteckte. Die ganze Familie tanzte mit. "Ein Weltrekordversuch ist immer gut", meinte Patrick Kurz aus Lienzingen.

Der gelungene Weltrekordversuch stand unter dem Motto "Tanzrausch statt Vollrausch". Die Teilnehmer machten mit ihrer Teilnahme eine Drei-Euro-Geldspende. Die Spenden sind für die Suchtprävention der RTL-Stiftung "Wir helfen Kindern".