nach oben
Fitness und Höchstleistungen präsentierten die verschiedenen Abteilungen des Turnerbunds Königsbach bei ihrer Abendunterhaltung in der örtlichen Festhalle. Foto: Faulhaber
Fitness und Höchstleistungen präsentierten die verschiedenen Abteilungen des Turnerbunds Königsbach bei ihrer Abendunterhaltung in der örtlichen Festhalle. Foto: Faulhaber
05.12.2016

Abendunterhaltung des Turnerbunds Königsbach: Mit Schwung ins Turnerjubiläum

Königsbach-Stein. Ganz im Zeichen des bevorstehenden Vereinsjubiläums stand die Abendunterhaltung des Turnerbunds Königsbach (TBK) in der Königsbacher Festhalle. Und so hatten die teilnehmenden Abteilungen das Thema des Abends, „Turnen im Wandel – Gestern und Heute“, das auf „125 Jahre Turnerbund Königsbach“ einstimmen sollte, in unterschiedlichster Weise interpretiert.

Doch bevor’s mit Schwung und Elan turnend und tanzend dem Jubiläumsjahr entgegenging, hieß die TBK-Vorsitzende Sandra Purgar Gäste und Ehrengäste willkommen. Ein bewegtes Jahr neige sich dem Ende zu, mit zahlreichen Veranstaltungen für Teilnehmer und Übungsleiter, mit notwendigen Investitionen ins Vereinsheim und mit tatkräftigem Einsatz beim Dorffest. „Wir sind immer stolz sagen zu dürfen, dass wir noch viele freiwillige Helfer finden, um solche Aufgaben bewältigen zu können“, so die Vorsitzende. Trotzdem sei man stets dankbar für jede Art von Unterstützung, die man sicher auch im kommenden Jahr benötigen werde, um die verschiedenen Veranstaltungen zum 125-jährigen Vereinsbestehen stemmen zu können. „Wir freuen uns über jedes neue Gesicht“, warb sie auch um Neulinge.

Die Vielfalt der Handakrobatik zeigten zu Beginn des attraktiven Programms zehn- bis zwölfjährige Mädchen, die vor dem zauberhaft winterlichen Bühnenbild Bänder, Reifen und Tücher zum Turnen und für ihre Gymnastik nutzten. „Keine Zeit zu verlieren“ hatte die Mädchen-Fördergruppe beim Kombinieren von Märchen und Übungen am Boden und Kasten sowie gewagten Sprüngen mit Unterstützung eines Minitrampolins. Mit beeindruckender Fitness thematisierte die Power-Fit-Gruppe den Wandel von Sport und Musik unter dem Titel „Aerobic früher und heute“ während die Leistungsgruppe der Mädchen und Jungs ziemlich „abgehoben“ das kleine Trampolin für atemberaubende Salti, Schrauben und Höhenflüge bis knapp unter die Bühnendecke nutzte und dabei ihre sportliche Qualität begeisternd unter Beweis stellte.

Vampire und Waldnixen

Eine Reise durch die Zeit, von den Steinzeitmenschen (wurde da geturnt oder gab’s eher den Menschenweitwurf?) über Turnvater Jahns akkurate Gymnastik bis ins Heute machten die „Turnfestkinder“ zur guten Unterhaltung. Auf fünf Jahre Abendunterhaltung blickte schließlich die Leistungsgruppe der Mädchen zurück, brachte gut gelaunt und anmutig tanzende Vampire und Waldnixen zurück auf die Bühne und zeigte auch beim blitzschnellen Wechsel der Kostüme keine Schwächen. Mit einem turnerischen Parcours und weiteren Höchstleistungen brillierte die Leistungsgruppe der Jungs auf dem Boden, über Kästen und in der Luft bevor die Step- Aerobic-Gruppe zu fetziger Musik Beweglichkeit demonstrierte und auch damit fürs Turnen warb. Durchs Programm führten Kristin Purgar und Meike Gsell.