760_0900_129570_Alle_Sieger_1_5464.jpg
Dominic Lloyd vom GC Johannesthal, Lions-Präsident Andreas Horntrich und Pastpräsident Dr. Eckard Sträßner (von rechts) mit den Siegerinnen und Siegern sowie den Organisatoren Herbert Krause und Heidi Linder (von links).  Foto: Lions Club 

Abschläge für den guten Zweck beim 20. Lions-Charity-Golf-Open in Königsbach

Königsbach-Stein/Bad Wildbad. Der Förderverein des Lions Clubs Bad Wildbad veranstaltete seine inzwischen 20. Lions-Charity-Golf-Open auf der Anlage des Golfclubs Johannesthal bei Königsbach.

Gemeinsam haben die Golferinnen und Golfer sowie zahlreiche Sponsoren dazu beigetragen, dass am Ende der stolze Spendenbetrag von einigen tausend Euro in die Lions-Kasse fließen konnte. Der Erlös des Charity-Golf-Turniers geht zu 100 Prozent in die vorgesehenen Activities, wie zum Beispiel für Lions-Quest-Seminare, einem Gewalt- und Drogenpräventions-Programm für Lehrkräfte an den Haupt-und Realschulen und Gymnasien in der Region sowie für Klasse 2000, einem Programm für Schüler an den Grundschulen.

Die Spielbedingungen waren nahezu optimal. Der Platz war gut gepflegt mit schnellen Grüns. Die Temperaturen waren mit etwa 25 Grad ideal, was zu guten Ergebnissen führte. Die 1. Bruttos erspielten sich Anne Göttfert und Uwe Kallfass. Die Nettosieger in Klasse A (HCP -14,6) waren Susanne Roolf, Rami Suliman und Peter Fischer. Die ersten drei Plätze in der Nettoklasse B (HCP 14,7 bis 25,5) erspielten sich Anette Bürkle, Klaus Wilde und Dr. Günther Staib. Die Klasse C (HCP 25,6 bis…) gewann Luise Kallfass vor Michael Harer und Claudia Schmauß.

Den Sonderpreis „nearest to the pin“ gewannen Ulrike Leßmann-Müller bei den Damen. Bei den Herren gab es eine Sensation, denn beide schlugen den Ball jeweils exakt 4,34 Meter an die Fahne. Den weitesten Abschlag erzielten Anette Bürkle und Peter Fischer.

Die Siegerehrung wurde vom Präsidenten des Lions Clubs Bad Wildbad, Andreas Horntrich, den Organisatoren Herbert Krause und Heidi Linder vom LC Bad Wildbad und Dominic Lloyd vom GC Johannesthal vorgenommen. Alle Sieger erhielten, wie schon in den vergangenen Jahren, Preise im Gesamtwert von über 2500 Euro, zahlreiche Einkaufsgutscheine von Einzelhandelsgeschäften, Hotels und Gaststätten in der Region sowie Sachpreise, darunter Schmuckstücke, Uhren und kleine Goldbarren.

Zum Abschluss dankte Vizepräsident Michael Ponstein allen Teilnehmern und Sponsoren für die Unterstützung des Lions Clubs Bad Wildbad, dem Golfclub Johannesthal zusammen mit den Mitarbeitern im Sekretariat, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben sowie Clubwirt Oliver Ruedel für die Halfway-Verpflegung und das Menü am Abend. pm