760_0900_100324_Im_Alter_von_100_Jahren_ist_Walter_Leich.jpg
Im Alter von 100 Jahren ist Walter Leicht gestorben. Besonders stolz war er auf die Urkunde vom 1. FC Bauschlott, die er für 80 Jahre Mitgliedschaft bekommen hatte. Foto: Dietrich

Ältester männlicher Neulinger gestorben

Neulingen-Bauschlott. Bauschlott trauert um Walter Leicht, der nach einem erfüllten Leben am vergangenen Dienstag im Alter von 100 Jahren zu Hause verstorben ist. Er war der bislang älteste männliche Neulinger Einwohner. Bisher wurde auch in seiner Familie niemand so alt wie er: viele Jahre für ein bewegtes Leben.

Am 4. Dezember 1943 fand die Kriegstrauung von Walter Leicht mit Klara Olpp statt. Anfang der 1950er-Jahre baute sich das Ehepaar ein Eigenheim in der Weiherstraße. Von 1998 bis 2005 hat der Ur-Bauschlotter seine Frau sehr liebevoll zu Hause versorgt und gepflegt, bis ihm dies altersbedingt nicht mehr möglich war. Sie starb 2012 vier Tage vor ihrem 97. Geburtstag.

Eine ganz besondere Ehrung

Bis vor zwei Jahren fuhr Walter Leicht noch selbst mit dem Auto und versorgte sich in seinem Haus. Danach war er auf Hilfe angewiesen. Auch in seinem liebgewonnenen großen Garten hinter dem Haus: Da er großen Wert auf eigen angebautes Gemüse legte, werkelte Walter Leicht dort noch bis vor drei Jahren. Er war in verschiedenen Bauschlotter Vereinen Ehrenmitglied. In seiner Jugend spielte er Fußball und sang im Sängerbund mit.

Eine einmalige Ehrung für den 1. FC Bauschlott gab es im Dezember 2017, als Walter Leicht für 80 Jahre Zugehörigkeit geehrt wurde. Seit der Vereinsgründung 1909 gab es niemanden, der so lange dem Fußballclub angehörte. Auch für ganz Neulingen war dies etwas einmaliges. Obwohl Leicht schon viele Ehrungen und Auszeichnungen erhalten hatte, erfüllte ihn diese daher mit besonders großem Stolz.

Um den Verstorbenen trauern seine zwei Töchter mit ihren Familien, wozu zwei Enkel und drei Urenkel gehören. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.