nach oben
Für mächtig Ärger und Groll sorgt die Baumfällaktion auf dem Buchberg in Neuenbürg.
Ärger in Neuenbürg wegen Baumfällaktion © privat
16.02.2011

Ärger in Neuenbürg wegen Baumfällaktion

NEUENBÜRG. Für mächtig Ärger und Groll sorgt die Baumfällaktion auf dem Buchberg in Neuenbürg. Mit jeder gefallenen Birke türmen sich die Fragen auf. Hat das sein müssen? Rechnet sich der Aufwand mit dem erwarteten Erlös aus den Grundstücksverkäufen? Und überhaupt: Warum wird gerodet, bevor es überhaupt eine Bauplanung gibt? Eine Klärung fand der Gemeinderat Neuenbürg erstmal nicht, er hat aber eingelenkt.

Jetzt galt es, zu retten, was noch zu retten ist. So hat der Gemeinderat beschlossen, die Baumstümpfe erstmal stehen zu lassen. Dem soll nun ein Bodengutachten folgen. Danach könnte es einen Architektenwettbewerb geben und eine Aufrechnung der Kosten und Nutzen gegeneinander.