nach oben
Viele Anwohner des Wohngebiets Heiligenäcker/Eichäcker in Ottenhausen haben seit über drei Wochen keinen funktionierenden Festnetz- und Internetanschluss. Die Betreiberfirma Telekom will das Problem aber bereits behoben haben. Foto: dpa
Viele Anwohner des Wohngebiets Heiligenäcker/Eichäcker in Ottenhausen haben seit über drei Wochen keinen funktionierenden Festnetz- und Internetanschluss. Die Betreiberfirma Telekom will das Problem aber bereits behoben haben. Foto: dpa
16.01.2019

Ärger mit der Telekom: Rund 50 Menschen seit über drei Wochen ohne Festnetzanschluss

Straubenhardt-Ottenhausen. Seit mittlerweile über drei Wochen funktionieren die Festnetzanschlüsse und das Internet von rund 50 Menschen im Wohngebiet Heiligenäcker/Eichäcker in Ottenhausen nicht.

Kein Anruf kommt rein, keiner geht raus – und das, obwohl seitens der Telekom seit langem versprochen wird, dass eine schnelle Änderung in Sicht sei. Zuletzt versicherte der Anbieter, den Auslöser der Störungen – ein durch eindringende Feuchtigkeit beschädigtes Hauptkabel inmitten eines angrenzenden Waldes – bis spätestens Ende der vergangenen Woche zu reparieren. Das konnte bislang allerdings nicht eingehalten werden.

„Mein Telefon geht zwar seit vergangenen Samstag wieder“, erklärt ein Anwohner gegenüber der „Pforzheimer Zeitung“ am Dienstag, „das ist aber nur auf meine extreme Hartnäckigkeit zurückzuführen.“ Er habe schon etliche Male die Servicenummer der Telekom gewählt. Erfolgreich war er nur beim letzten Anruf. Das Resultat: viele Gespräche mit Mitarbeitern unterschiedlicher Hierarchien. Das Wichtigste: eine Ersatzleitung. Jetzt funktioniere das Internet „sogar ein bisschen besser als zuvor“. Auch die Telefonleitung sei durch die extreme Hartnäckigkeit des Ottenhauseners bei ihm daheim wieder einwandfrei zu benutzen. Nun gelte für ihn nur abzuwarten, wann die Ersatzleitung durch das neue Hauptkabel abgelöst werde. Davon bekomme der Anwohner laut Telekom-Mitarbeiter aber nichts mit. Dies geschehe alles im Hintergrund.

Mangelnde Kommunikation

Nicht jeder Betroffene hat das Durchhaltevermögen und eine daraus resultierende Ersatzleitung: „Mein direkter Nachbar hat immer noch kein funktionierendes Telefon oder Internet daheim“, klagt der Anwohner.

Ein Fall von mangelnder Kommunikation zwischen Betreiber und Kunde? Die Telekom möchte auf Nachfrage der PZ von den immer noch auftretenden Problem nämlich nichts wissen: „Der Kabelfehler wurde eingemessen, die Fehlerstelle aufgegraben und das Kabel wurde ausgewechselt“, erklärt Unternehmenssprecher Johannes Maisack. Zwar wurden die Reparaturarbeiten durch erschwerte Bedingungen in die Länge gezogen, da „die Fehlerstelle mitten im Wald lag und aufgrund der Witterungsbedingungen schwer zugänglich war“, dennoch liege bei dem Telekommunikationsunternehmen derzeit für das Ottenhausener Wohngebiet keine Störungen mehr vor. Nun bleibt für die noch immer betroffenen Anwohner wohl nur zu hoffen, dass sich das Problem bis spätestens 1. Februar erledigt. Auf dieses Datum hatten sich in den zurückliegenden Wochen mehrere Service-Mitarbeiter gegenüber der Anwohner bezogen. Spätestens dann solle eine Lösung des Problems vorliegen – fünf Wochen nach Weihnachten und damit auch nach dem ersten Auftreten der Störung.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 17. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

thedee
17.01.2019
Ärger mit der Telekom: Rund 50 Menschen seit über drei Wochen ohne Festnetzanschluss

ich bin es ebenfalls leid. Ich habe es so satt, mich mit dieser Firma herum zu plagen. Seit ich diese unsägliche Firma wieder in meinen Haushalt gelassen habe, gibt es nichts, als Scherereien. Servicemitarbeiter, die schnell einen Zettel in den Briefkasten werfen und ( vom Fenster aus sichtbar) davon fahren, unnötige Urlaubstage, an denen der angekündigte Servicemensch ebenfalls nicht auftaucht , ein Troubleshooter, der mir ein Supersonderangebot unterbreitet und mit erklärt, dass ich mehrfach ...... mehr...

röhrich
17.01.2019
Ärger mit der Telekom: Rund 50 Menschen seit über drei Wochen ohne Festnetzanschluss

Es gibt bei der Telekom ein Forum. Wenn man da sein Problem normal schildert und nach Hilfe fragt, bekommt man einen Ansprechpartner. Diesem eine Mail schreiben und er ruft zurück. Desweiteren wird eine Rufweiterleitung aufs Handy geschälten. Bei mir war nach Umstellung auf IP 3!!! Monate der Anschluss weg. Habe es überlebt und von der Telekom eine sehr tolle Gutschrift bekommen! Hallo thedee. Mit welchen Firmen sind Sie denn noch unzufrieden? mehr...