760_0900_125957_Sparkasse_Schwann_Aerztehaus.jpg
Das Haus an der Schwanner Hauptstraße soll bald weichen.  Foto: Moritz 

Ärztehaus in Schwann fehlen noch immer die Mediziner

Straubanhardt-Schwann. Es tut sich bald was im Herzen von Schwann. Mit einer Menge Verspätung soll in der Woche nach Ostern der bauliche Startschuss für das Ärztehaus in der Ortsmitte fallen. Dann nämlich soll das Bestandsgebäude abgerissen werden, das dem geplanten Ärztehaus weichen muss, das die medizinische Versorgung in der Gemeinde langfristig sicherstellen soll. Der Abriss war bereits einmal verschoben worden, doch auch das neue Zeitfenster bis Ende 2020 konnte nicht eingehalten werden. Nun muss es aber losgehen, denn das Projekt ist Teil eines Förderprogramms mit festgelegtem Zeitfenster, erklärt Architekt Andreas Horntrich. Er und seine Frau, Bauherrin Silvia Horntrich, Geschäftsführerin der Raum und Form GmbH, wollen noch in diesem Jahr mit dem Neubau beginnen. In Eile seien sie aber nicht. Zuerst müssen genug Interessenten her, sagt Andreas Horntrich.

Ursprünglich war geplant, mit dem Bau viel früher zu starten, damit die Praxen Ende 2021 bezugsreif sind. Denn das Projekt war unter enormem Zeitdruck

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?