a8
Die Region verstärkt den Druck auf das Regierungspräsidium in Karlsruhe, das Verfahren für den Ausbau der Autobahn im Enztal zu beschleunigen. Das Land solle dazu den bisher geplanten Deckel über die A8 bei Kieselbronn, Niefern und Eutingen verlängern. 

Alle für Ausbau der A8 im Enztal und Bau der Westtangente

ENZKREIS/PFORZHEIM/KREIS CALW. Die Region verstärkt den Druck auf das Regierungspräsidium in Karlsruhe, das Verfahren für den Ausbau der Autobahn im Enztal zu beschleunigen. Das Land solle dazu den bisher geplanten Deckel über die A 8 bei Kieselbronn, Niefern und Eutingen verlängern, fordern in einer gemeinsamen Resolution der Enzkreis, die Stadt Pforzheim, der Regionalverband sowie der Landkreis Calw. Außerdem solle das Bundesverkehrsministerium zügig Geld für den Bau der Westtangente in Pforzheim von der Wilferdinger Höhe bis zur B 294 im Brötzinger Tal bereitstellen, heißt es in dem Aufruf.

Der Verkehrsausschuss des Kreistags gab am Montag der Resolution bei einer Enthaltung des Kreisrats Klemens Köberle (Grüne) einmütig seinen Segen. Köberle ist für die Modernisierung der A 8 im Enztal, hat aber Vorbehalte gegen den Bau der Westtangente. Vor zehn Tagen hatten sich bereits die Fraktionssprecher des Regionalverbands in Berlin bei einem Gespräch mit Verkehrsminister Peter Ramsauer für die beiden Straßenbauvorhaben stark gemacht. rst