nach oben
Die Qual der Wahl haben die großen und kleinen Kunden in der Föller Sportarena in Königsbach. Faulhaber
Die Qual der Wahl haben die großen und kleinen Kunden in der Föller Sportarena in Königsbach. Faulhaber
Die Geschäfte in der Bahnhofstraße locken mit Angeboten...
Die Geschäfte in der Bahnhofstraße locken mit Angeboten...
... und das Wetter zum Bummeln.
... und das Wetter zum Bummeln.
20.03.2016

Alle sind zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag in Königsbach

Winter ade, Frühling sei willkommen! Pünktlich zum Beginn des verkaufsoffenen Frühlingssonntags in Königsbach kam die Sonne hinter den Wolken hervor und lockte Bummler und Käufer, ja ganze Familien, ins Freie und auch in die am Sonntagnachmittag geöffneten Läden in der Ortsmitte und in den Gewerbegebieten.

Der unberechenbare Winter hatte dafür gesorgt, dass dicke Jacken und Mäntel, Stiefel und Mützen ihre Beliebtheit längst eingebüßt haben und leichte, bunte Bekleidung, Sandalen und Sneakers ebenso Hochkonjunktur hatten, wie Sonnenbrillen oder farbenfrohe Blumen für Fenster und Garten. Alles drängte hinaus ins Freie, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, da waren auch die Wege von der Ortsmitte zu den Gewerbegebieten kein Thema, so dass der kostenlose Pendelverkehr weniger genutzt wurde als üblich.

Vielfältiges Angebot

Wie umfassend das Angebot in Königsbach ist, beeindruckte auch viele Besucher aus der Umgebung. Im Möbelhaus Völkle etwa war das Interesse an attraktiven Möbeln fürs ganze Haus von Anfang an groß, und auch die Koch- und Backvorführungen wurden sehr erwartungsvoll verfolgt. Bei der Föller Sportarena, ebenfalls im Gewerbegebiet Plötzer, waren Schuhe und Outfits für Freiluftsportarten gefragt und bei Edeka genoss manche junge Mama den entspannten Einkauf, während der Nachwuchs vom Papa daheim beaufsichtigt wurde.

Über das beeindruckende Angebot an Getränken jedweder Art konnte man sich bei Ackermann informieren und beraten lassen. Neueste Frühlingsmode für alle Altersklassen wurde in der Bahnhofstraße ebenso verlockend präsentiert, wie außergewöhnliche Brillen und Sonnenbrillen. Regine Schuy vom Schuhhaus Föller freute sich über die vielen Kunden, die den ganzen Nachmittag unterwegs waren, und sich mit den neuesten, attraktiven Schuhtrends ausstatteten oder in den Schnäppchen im Freien ausgiebig stöberten. Sie zog eine positive Bilanz.

In den Autohäusern Kellenberger, sowie Schestag – dort sorgte der Musikverein für flotte Musik, weckten glänzende Pferdestärken der neuesten Kollektionen Wünsche. Und auch die Bewirtung war in beiden Häusern sehr gefragt. Bei MLV im Gewerbegebiet Allmendwiesen konnte man sich mit dem Body-Scan vermessen lassen, um die ideale Matratze zu finden.

Für den kleinen und großen Hunger zwischen durch waren eine Feldküche, diverse Würstchengrills, Waffeleisen und Flammkuchenöfen im Einsatz. Und auch nach Kaffee und Kuchen – etwa bei der Bäckerei Gebhard und beim Hausfrauenverein – musste man nicht lange suchen. Etliche Vereine waren dabei im Einsatz.