760_0900_144406_.jpg
Am Rheinhafen trainiert Gregor Wacker für das Rennen. Denn Rudern war bisher eigentlich nicht sein Metier.  Foto: Wacker/Privat 

Allein im Ruderboot über den Atlantik: Gregor Wacker aus Bilfingen plant großes Abenteuer

Kämpfelbach-Bilfingen. Acht bis zehn Wochen lang nichts als Wasser um sich herum, alleine mit seinen Gedanken, Schmerzen und mentalen Tiefpunkten – diese Vorstellung löst wohl bei den meisten eher Angst als Vorfreude aus. Nicht so bei Gregor Wacker aus dem Kämpfelbacher Ortsteil Bilfingen. Er fiebert seinem großen Abenteuer entgegen, das er Ende 2024 in Angriff nehmen möchte. Im Rahmen des Wettkampfs „Talisker Whisky Atlantic Rowing Challenge“ möchte er den Ozean überqueren – alleine, in einem Ruderboot. 4800 Kilometer weit von den Kanaren bis zu den kleinen Antillen – bestimmt durch Wind, Wetter, Körperkraft und mentale Stärke. Als erster deutscher Mann will er an diesem Ruderwettbewerb solo teilnehmen.

Der 51-Jährige, der nebenberuflich als Fitnesscoach arbeitet, kennt es, an körperliche Grenzen zu gehen – ob beim Ironman, Ultramarathon

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?