nach oben
Eine besondere Aufgabe hat sich Leonie Paulig vom Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis (ebz) vorgenommen: Sie saniert derzeit ihr eigenes Fachwerkhaus.   Enzkreis
Eine besondere Aufgabe hat sich Leonie Paulig vom Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis (ebz) vorgenommen: Sie saniert derzeit ihr eigenes Fachwerkhaus. Enzkreis
02.08.2017

Alte Bausubstanz sanieren und schützen

Enzkreis/Pforzheim. „Wir wollen dazu beitragen, dass denkmalgeschützte Bausubstanz in der Region erhalten wird, weil sie oft das Ortsbild prägt, diese Gebäude aber gleichzeitig energetisch optimal saniert werden.“ Mit diesen Worten umreißt Edith Marqués Berger, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung im Landratsamt, das Anliegen des im Aufbau befindlichen Netzwerks „Fachwerk und Denkmalpflege“.

Damit möglichst viele Bauherren von den Erfahrungen anderer profitieren könne, sucht das Netzwerk noch Mitstreiter – vor allem Handwerker, Architekten und andere Denkmalexperten, aber auch Häusle-Besitzer, die ihr Objekt bereits saniert haben. Eine erste Aktion soll beim Denkmaltag am 10. September in der Kelter in Gräfenhausen stattfinden: Bauherren können dort ihre sanierten Häuser vorstellen und Fachleute ihre Dienstleistungen präsentieren. enz

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.