nach oben
Beim Erlach-Stadion zwischen Birkenfeld und Gräfenhausen hat ein Autofahrer einem Motorradfahrer laut Polizei die Vorfahrt genommen. Ketterl
09.05.2016

Am Wochenende starben in der Region drei Menschen: PZ nimmt die Unfallstellen genauer in Blick

Birkenfeld/Dobel. Die beiden tödlichen Unfälle am Samstag und Sonntag in Birkenfeld und bei Dobel erschüttern und werfen Fragen auf: Handelt es sich um Unfallschwerpunkte? Wie wirkte sich das gute Wetter auf das Fahrverhalten aus?

Ein 33-jähriger Motorrad-Fahrer verunglückte auf der Strecke zwischen Birkenfeld und Obernhausen tödlich. Ein älteres Ehepaar starb bei einem Frontalzusammenstoß am Dreimarkstein nahe Dobel.

Unfallstelle bei Birkenfeld: In der Unfallstatistik der vergangenen drei Jahre sind für die Abzweigung auf Höhe des Erlachstadions keine Unfälle registriert. Aufgenommen werden größere Unfälle, insbesondere bei verletzten Personen. „Die Strecke ist für uns eher unauffällig“, sagt Joachim Zwirner, Leiter des Referats Verkehr beim Polizeipräsidium Karlsruhe.

Bildergalerie: Verkehrsunfall bei Dobel fordert zwei Tote

Ein Bild des Schreckens bot sich den Einsatzkräften vor Ort.

Unfallstelle bei Dobel: „Ist die Strecke von Dobel bis zur Abzweigung Dennach recht breit, ist sie bis zur Eyachbrücke schmal und kurvig“, beschreibt Zwirner die Straße, auf der laut Statistik in den vergangen drei Jahren 18 Unfälle passiert sind.

Bildergalerie: Tödlicher Motorradunfall in Birkenfeld

Schöne Wetter als Ursache? Nicht direkt, sagt Zwirner: „Aber bei schönem Wetter fällt die Wahl auf mitunter auch unsicherere Fahrzeuge wie Motorräder, Oldtimer oder Fahrräder.“ Auch sei die Auswirkung von 27 Grad auf die Gesundheit nicht zu unterschätzen. Dass an vielen Unfällen am Wochenende Senioren beteiligt waren, sei noch genauer zu untersuchen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.