760_0900_101618_K_4538_2.jpg
Grünes Licht: Mit zwei Ampelanlagen wird der Verkehr an der Regelbaumstraße nun bedarfsabhängig gesteuert.  Foto: Enzkreis 

Ampeln sollen Unfallschwerpunkt an dieser Kreuzung entschärfen

Enzkreis. Zunächst waren zwei Kreisverkehre geplant, dann kam die Teileröffnung der Pforzheimer Westtangente dazwischen: Der Enzkreis entschied sich kurzfristig für ein Provisorium, um das befürchtete, steigende Verkehrsaufkommen an der ohnehin schon unfallträchtigen Kreuzung der Regelbaumstraße mit der Landesstraße nach Keltern zu bewältigen.

Abbiegespuren mussten her – und Ampeln, um die Verkehrsströme zu steuern. Nun sind die Ampeln in Betrieb. „Wir hoffen, dass sich der Verkehr an dieser neuralgischen Stelle dadurch nun effizient und

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?