nach oben
Molly Finlayson und Steffen Weeber schicken zwei Wurmberger Postkarten nach  Amerika.
Molly Finlayson und Steffen Weeber schicken zwei Wurmberger Postkarten nach Amerika. © Fux
12.08.2011

Ansichtskarten als Grüße aus der Heimat

Wurmberg Sie sind praktisch druckfrisch - die neuen Ansichtskarten aus Wurmberg. „Es kam immer wieder aus der Bürgerschaft die Nachfrage nach Wurmberger Postkarten“, sagt Komm-Inn-Mitarbeiterin Julia Weidner. Jetzt ist es so weit. Zwei verschiedene Postkarten stehen zur Auswahl.

Das Hochformat zeigt eine Ortsansicht von Wurmberg, die Petruskirche und den Adlerbrunnen sowie das „Bärentaler Plätzle“ und eine bemalte Häuserfassade in der Johann-Jakob-Beck-Straße. Auf der Karte im Querformat sind die Gollmerstraße mit Kriegerdenkmal und das Waldenserdenkmal sowie das alte Feuerwehrhäuschen in Neubärental zu sehen. Die Karten kosten 80 Cent pro Stück.