AdobeStock_236629968
Schüler berichten von technischen Problemen am ersten Schultag nach den Ferien.   Foto: tippapatt - stock.adobe.com (Symbolfoto)

Anstrengend und nervig: Schüler berichten von Problemen mit Lernplattform am ersten Schultag

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Der erste Schultag in diesem Jahr verlief in ganz Baden-Württemberg chaotisch. Die digitale Lernplattform Moodle war am Montag immer wieder ausgefallen – nicht zuletzt wegen eines Hackerangriffs, wie inzwischen klar ist. Wegen der Corona-Pandemie sind derzeit viele Schüler im Homeschooling und daher auf diese Plattform angewiesen. Auch die PZ-Follower im Netz berichten von einem holprigen Start nach den Weihnachtsferien.

  • Viele Ausfälle: "Hätte eigentlich um 7.50 Online-Unterricht über die App Moodle gehabt, aber die Server waren die ganze Zeit down. Habe jetzt den Unterrichtsstoff von drei Schulstunden verpasst", berichtet ein Follower auf Snapchat. Auch viele weitere Schüler berichten der PZ bei einer Umfrage auf Instagram und Snapchat von Problemen  mit der Lernplattform. "Katastrophe! Digitalisierung Stand Mittelalter", schreibt ein Follower auf Instagram. Der erste Schultag sei "schwierig und nervig" gewesen, da die Technik nicht richtig funktionier habe, schreibt

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?