nach oben
Zahlreiche Kinder aus Neulingen kamen mit ihren Eltern am Donnerstagabend in das Nußbaumer DRK-Heim zur Neugründung einer Jugendgruppe. Foto: Dietrich
Zahlreiche Kinder aus Neulingen kamen mit ihren Eltern am Donnerstagabend in das Nußbaumer DRK-Heim zur Neugründung einer Jugendgruppe. Foto: Dietrich
15.10.2016

Ansturm aufs Rote Kreuz

Neulingen-Nussbaum. Zur Neugründung einer Jugendabteilung des DRK-Ortsvereins Nußbaum war der Bereitschaftsraum mit zahlreichen Kindern ab sechs Jahren und deren Eltern am Donnerstagabend voll besetzt. Die Leitung der Gruppe übernehmen Melanie Dinkler (30), Danny Rieth (37) sowie Anette Peter (49) und ihr Mann Thorsten (48). Ab 26. Oktober finden die Jugendrotkreuzstunden mittwochs alle zwei Wochen von 18 bis 19 Uhr im Nußbaumer DRK-Heim, Bergstraße 15/1, statt.

Vorsitzender Marcus Lansche betonte: „Das neue Team hat sich kräftig ins Zeug gelegt, um den Kindern und Jugendlichen viel Spaß, tolle und abwechslungsreiche Jugendstunden bieten zu können.“ Bürgermeisterstellvertreter Reiner Roth brachte seine Freude über die Neugründung zum Ausdruck und hob die wichtige Arbeit des DRK hervor. „Die Nußbaumer Bereitschaft hat schon viel geleistet und ohne die frühere Jugendabteilung würde der Ortsverein heute sicher nicht so gut dastehen“, betonte Roth. Danny Rieth von der früheren Jugendgruppe erinnert sich gerne an die Zeit zurück, an die Gruppenabende und an Zeltlager.

In einer Bildpräsentation stellten Melanie Dinkler und Anette Peter die Aufgaben und Pläne für das Jugendrotkreuz vor, das sich an Kinder und Jugendliche aus ganz Neulingen richtet. Ein Gecko ist das von Nadja Rößger entworfene Maskottchen, für das noch ein Name gesucht wird. Unterstützt wurden die Vorbereitungen durch Angela Franta und Matthias Gedamke vom Jugendrotkreuz Kieselbronn, mir dem eng zusammengearbeitet werden soll.

www.nussbaum.drk-pforzheim.de