760_0900_133179_urn_newsml_dpa_com_20090101_211013_90_02.jpg
Die Grünen im Kreistag wollen den Ausbau der Photovoltaik im Kreis Calw massiv vorantreiben. Eine Entscheidung zum Antrag gabe es allerdings noch nicht. Einzelne Punkte sollen erst vorberaten werden. Symbolbild: Marijan Murat/dpa 

Antrag heiß diskutiert und vertagt: Kreis Calw soll Solar-Offensive starten

Kreis Calw. Alle kreiseigenen Gebäude, Freiflächen und Parkplätze im Landkreis Calw sollen überprüft werden, ob dort Solarstrom gewonnen werden kann: So will es die Kreistagsfraktion der Grünen, die im Gremium dazu einen Antrag gestellt hat. Nicht nur nach Süden ausgerichtete Objekte, auch andere Himmelsrichtungen und zudem alle Gebäude, auf denen bereits alte Photovoltaikanlagen auf Teilflächen installiert sind, seien zu berücksichtigen. Auf Parkplatzflächen sollen Solar-Carports entstehen. Fassaden, wie beim künftigen Krankenhausparkplatz in Calw, müssten ebenso der Sonnenenergie dienen. Für bauliche Investitionen sind laut den Grünen im Kreishaushalt des kommenden Jahres 1,5 Millionen Euro vorzusehen. Der Antrag wurde in der jüngsten Sitzung des Kreistags in der Festhalle Enzklösterle eine Dreiviertelstunde lang diskutiert.

Obwohl Landrat Helmut Riegger (CDU), die Experten im Landratsamt und fast alle Fraktionen – abgesehen von

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?