nach oben
Dreißiger-Zone mit gefährlichen Tücken: Michael Semerak von der wiederbelebten Arnbacher Bürgerinitiative kritisiert, dass Autofahrer das Tempolimit auf der Schwarzwaldstraße im Bereich von Kindergarten und Grundschule (hinten) häufig missachten.
Dreißiger-Zone mit gefährlichen Tücken: Michael Semerak von der wiederbelebten Arnbacher Bürgerinitiative kritisiert, dass Autofahrer das Tempolimit auf der Schwarzwaldstraße im Bereich von Kindergarten und Grundschule (hinten) häufig missachten.
07.07.2016

Anwohner monieren zu schnelles Fahren in Tempo-30-Zone in Arnbach

Neuenbürg-Arnbach. Anwohner monieren zu schnelles Fahren auf der Arnbacher Schwarzwaldstraße. Tempo 30 wird häufig ignoriert, so der Vorwurf.

Schon seit Jahren hält der Verkehr auf der Arnbacher Schwarzwaldstraße, insbesondere im Bereich von Grundschule und Kindergarten, Eltern sowie Anwohner in Atem. Der Bürger-Vorwurf: Zu viele Autofahrer würden sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der kurvenreichen Nadelöhrstrecke halten. Und das, obwohl dort vor zwölf Jahren nach langem Kampf der Bürger eine Tempo-30-Zone eingerichtet wurde.

Zuletzt war die Schwarzwaldstraße, über die der zentrale Durchgangsverkehr in Arnbach läuft, über ein Jahr wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. „Seit man die Strecke wieder freigegeben hat, ist es fast noch schlimmer als vorher“, versichert Michael Semerak, der seit rund 13 Jahren an und mit der Straße lebt.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Jööte
01.11.2017
Anwohner monieren zu schnelles Fahren in Tempo-30-Zone in Arnbach

Es ist sicher davon auszugehen, dass es größtenteils die Ortsansässigen sind, die sich nicht an die 30 halten, wie überall! mehr...