761_0008_596853_A8_16
Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A8 im Enztal stehen die nächsten Bauarbeiten an. 

Arbeiten an der A8 gehen weiter: An diesem Wochenende ist die Strecke zwischen Pforzheim-Nord und -Ost voll gesperrt

Pforzheim/Niefern. Seit November 2019 laufen die Bauarbeiten an der neuen Straßenbrücke über die A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und -Ost. Nun wird der Autobahnabschnitt erneut gesperrt, und zwar zwischen Samstag, 11. Juli, 22 Uhr, und Sonntag, 12. Juli, 20 Uhr.

2018 war die Brücke an der Enztalquerung zwischen Pforzheim-Eutingen und Niefern-Vorort abgeissen worden. Sie wird durch einen Neubau ersetzt.

So können Autofahrer ausweichen:

Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die A81 und A6 umgeleitet. Der regionale Verkehr wird über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt.

Region+

Neue A8 im Enztal: Wann der Ausbaustart endlich beginnen kann und welche Probleme die Vergabe der Bauarbeiten erschwert

Wer in Richtung Karlsruhe unterwegs ist, fährt in Pforzheim-Ost ab, über die B10 nach Niefern-Vorort und dann über Pforzheim-Eutingen, Kieselbronn und die B294 bei Pforzheim-Nord wieder auf die Autobahn.

Wer nach Stuttgart möchte, fährt in Pforzheim-Nord ab, über die B294 nach Pforzheim und dann weiter über die B10 zur Anschlussstelle Pforzheim-Ost und zurück auf die A8.

Wenn die Arbeiten ohne Probleme verlaufen, kann die Autobahn möglicherweise auch schon früher wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Was genau wird gebaut?

Die beiden Widerlager sowie die sechs Stahlverbundträger für die Tragkonstruktion des neuen Brückenbauwerks werden außerhalb des Verkehrsraumes auf der Baustellenfläche vorgefertigt. Die Verbundträger werden auf die dann fertiggestellten Widerlager eingehoben. Für den Einhub der bis zu 70 Tonnen schweren Träger muss die Autobahn gesperrt werden.

Das plant das Regierungspräsidium auf der A8:

Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant den sechsstreifigen Ausbau der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim- Süd (Enztalquerung). Dieser Abschnitt ist einer von noch zwei verbliebenen für den sechsstreifigen Ausbau der gesamten A8 in Baden-Württemberg.

Region

Neue A8-Sanierung betrifft Pendler aus der Region, die Richtung Karlsruhe müssen

Die Maßnahme beinhaltet neben der Erweiterung der A8 auf einer Länge von rund 4,8 Kilometern auch den vierspurigen Ausbau der B10 im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost sowie deren Ausbau mit leistungsfähigen Zufahrten, den Ersatzneubau mehrerer Kreuzungsbauwerke und der Enzbrücke, die Reduzierung von Steigung und Gefälle, die Lärmschutzeinhausung auf 380 Metern und weitere Lärmschutzwände und -wälle sowie die Abdichtung der Trasse und die Fassung und Reinigung des gesamten Oberflächenwassers.