nach oben
16-Jährige im Bus nach Engelsbrand grundlos geschlagen.
16-Jährige im Bus nach Engelsbrand grundlos geschlagen. © dpa/Dietz
24.11.2015

Asylbewerber schlägt 16-Jährige im Bus nach Engelsbrand grundlos ins Gesicht

Engelsbrand. Wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt das Polizeirevier Neuenbürg gegen einen 26 Jahre alten Asylbewerber aus Gambia. Der Mann steht im dringenden Verdacht, am frühen Montagnachmittag im hinteren Teil eines zwischen Pforzheim und Engelsbrand verkehrenden Linienbusses einer vor ihm sitzenden 16 Jahre alte Jugendlichen aus unerklärlichen Gründen plötzlich auf die Wange geschlagen haben.

Obendrein beleidigte er anschließend sowohl das Mädchen als auch den hinzueilenden Busfahrer durch Strecken des Mittelfingers. Auch nachdem die alarmierten Polizeibeamten an der Haltestelle in Salmbach eintrafen und die Anzeige aufnahmen, war der 26-Jährige weiter aggressiv. Der Festgenommene wurde auf die Wache nach Neuenbürg gebracht, wo er sich nach etwa einer Stunde beruhigte. Nach den Ermittlungen der Polizei ist ein Zusammenhang zwischen dem aktuellen Fall und einem ähnlich gelagerten Sachverhalt am Sonntag in Niefern-Öschelbronn auszuschließen.

Leserkommentare (0)