nach oben
01.07.2014

Asylthema in Steinegg erneut im Fokus: Bürgerverein kritisiert Pfarrer massiv

Neuhausen-Steinegg. Die Fronleichnamspredigt, in der Pfarrer Gerold Heß in Steinegg Asylgegner kritisierte, wirkt in der Bietgemeinde noch immer nach. Nun meldete sich der Vorstand des Bürgervereins und Vereins zur Förderung interkultureller Verständigung (BVIV) im Mitteilungsblatt der Gemeinde Neuhausen zu Wort:

„Nachdem sich die Gemüter in der Asylbewerberfrage endlich beruhigt hatten, haben uns die Aussagen von Pfarrer Heß anlässlich des Fronleichnamsgottesdienstes erstaunt. Pfarrer Heß konnte während des letzten halben Jahres oft nicht anwesend sein und ist offensichtlich nicht objektiv informiert. Durch seine Äußerungen wird eine konstruktive Arbeit eher erschwert, was wir besonders bedauern und was bestimmt auch nicht in seiner Absicht liegen konnte“, heißt es dort.

Die katholische Gemeinde Rosenkranzkönigin in Steinegg hatte an Fronleichnam das Asylthema in den Mittelpunkt gerückt und der Pfarrer kritisierte, dass Menschen Vereine gegen Asylbewerber gründen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)