nach oben
30 000 Besucher strömten am Sonntag nach Bad Herrenalb zur Gartenschau und zum Klosterfest (Bild). Foto: Gartenschau Bad Herrenalb 2017
30 000 Besucher strömten am Sonntag nach Bad Herrenalb zur Gartenschau und zum Klosterfest (Bild). Foto: Gartenschau Bad Herrenalb 2017
08.08.2017

Attraktives Angebot lockt zahllose Gäste nach Bad Herrenalb

Bad Herrenalb. Einen Besucherrekord konnte Bad Herrenalb am vergangenen Sonntag verzeichnen. 30 000 Menschen nutzten das sonnige Ausflugswetter zu einem Besuch in der Kurstadt, die mit einem prallgefüllten Veranstaltungskalender aufwarten konnte.

So wurde neben der Gartenschau das traditionelle Klosterfest mit Live-Musik, Kinder-Spielmobil und zahlreichen Essens- und Verkaufsständen gefeiert. Zudem lockte ein großer Flohmarkt an der Ettlinger Straße Sammler und Schnäppchenjäger an die Alb. Wer sich mit dem Auto auf den Weg in das Schwarzwaldstädtchen machte, musste jedoch ein wenig Geduld mitbringen. Seit Eröffnung der Gartenschau waren erstmalig alle Parkplätze in der Kurstadt belegt, was zu Behinderungen auf den Zufahrtsstraßen und im Stadtgebiet führte.

Entschädigt wurden die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm. Auf der Gartenschau sorgten Musik- und Tanzgruppen beim Gemeindetag Dobel für Spaß. Beliebt bei Blumenfreunden war der von Floristen neu gestaltete Wisteriengang neben der Schweizerwiese, während die kleinen Gäste sich über das Mitsing-Stück „Der Löwe lacht“ des Kindertheaters Altmann im Kurpark freuten. Ein Mammut-Programm absolvierte der Musikverein Bad Herrenalb-Gaistal.