nach oben
25.02.2017

Auf B294 in Gegenverkehr geraten: Opel-Fahrer in Lebensgefahr

Neuenbürg. Ein lebensgefährlich und ein schwer verletzter Autofahrer sind die traurige Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Samstagnachmittag, 15.15 Uhr auf der B294 zwischen Neuenbürg und Birkenfeld. Ein Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack herausgeschnitten werden.

Schwerer Unfall auf B294: Mann wird in Auto eingeklemmt

 
Ein 53-jähriger Opel-Fahrer war auf der B294 von Birkenfeld in Richtung Neuenbürg unterwegs. In Höhe des Klärwerks Neuenbürg kam er ausgangs einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Hier stieß er mit dem entgegenkommenden Skoda eines 46-jährigen Mannes frontal zusammen.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Opel eingeklemmt. Er musste durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuenbürg und Birkenfeld mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Auto befreit werden. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer des Skoda wurde schwer verletzt. Zur Versorgung der Verletzten waren zwei Notärzte und drei Rettungswagen im Einsatz.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Die B294 war bis in die Abendstunden hinein voll gesperrt, da die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden musste.