nach oben
11.05.2018

Aufschwung lähmt Verkehr im Heckengäu: Verantwortliche wollen gegensteuern

Friolzheim/Heimsheim/Mönsheim. An der Verkehrsentwicklung auf der Landesstraße zwischen Mönsheim und Heimsheim zeigt sich für Jürgen Skarke vom Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe beispielhaft, wie eine grundsätzlich erfreuliche Gewerbeentwicklung auf dem Land das Straßennetz an seine Belastungsgrenze führen kann.

Der Abteilungspräsident für Straßenwesen und Verkehr bringt das Phänomen mit Fluch und Segen auf den Punkt. Welchen hohen Stellenwert das Thema hat, zeigte sich bereits am Teilnehmerkreis des Gesprächs zur weiteren Verkehrsentwicklung auf der boomenden Heckengäu-Achse, bei dem auch das Ergebnis einer Netzknotenuntersuchung präsentiert wurde: Neben Skarke und den Bürgermeistern Thomas Fritsch (Mönsheim), Michael Seiß (Friolzheim) und Jürgen Troll (Heimsheim) waren auch Landrat Bastian Rosenau, Erster Landesbeamter Wolfgang Herz und Verkehrsdezernentin Hilde Neidhardt mit ihren Mitarbeitern anwesend.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.