nach oben
12.04.2019

Aus dem Ratssaal in Heimsheim

Heimsheim. Der Gemeinderat hat sich mit verschiedenen Themen beschäftigt. Ein Überblick:

Der Lärmaktionsplan wurde von Bürgermeister Jürgen Troll vertagt, da der Planer, der den Entwurf hätte vorstellen sollen, erkrankt war.

Für den Neubau der Kindertagesstätte Lailberg II wurden die Erd- und Entwässerungskanalarbeiten für rund 184210 Euro an eine Firma aus Pforzheim vergeben. Baubeginn ist am Montag, 15. April. Das Speichermodul für Regenwasser wies bei beiden Bietern einen Angebotspreis von rund 700 Prozent über dem Schätzwert aus. Hier bedarf es nun grundsätzlich einer technischen Klärung der Anforderungen an die Rückhaltemöglichkeit von Regenwasser. Daher wurde diese Position vorerst aus einer möglichen Beauftragung der Erdarbeiten herausgenommen und im Zusammenhang mit der Freianlagenplanung neu untersucht und präzisiert. Die öffentliche Ausschreibung der Rohbauarbeiten wird mangels Angebots aufgehoben und eine beschränkte Ausschreibung durchgeführt.

Bei neun Gegenstimmen zu fünf Ja-Stimmen und einer Enthaltung scheiterte der Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung, dem Gemeinderat die Reduzierung des Beratungsumfangs für Bauanträge vorzuschlagen. Zum Wunsch der Verwaltung hatte die große Anzahl der seit der Freigabe des Baugebiets Lailberg II eingehenden Bauanträge in unterschiedlichen Varianten geführt, die einen erheblichen Verwaltungsaufwand für die Vorbereitung und Behandlung im Technischen Ausschuss auslösen.