Aus dem Ratssaal in Heimsheim

Heimszheim. Mit verschiedenen Themen beschäftigte sich der Heimsheimer Gemeinderat. Ein Überblick:

Kita-Außenanlage: Der Gemeinderat Heimsheim hat in seiner jüngsten Sitzung der Entwurfsplanung der Außenbereichsgestaltung des Kindergartens Heerstraße für rund 297000 Euro zugestimmt. Die Außenanlage des Kindergartens wird in zwei Bereiche unterteilt: den Spielbereich für die Krippenkinder (U3) und den Bereich für die über Dreijährigen (Ü3). Der Garten der größeren Kinder wird im Norden um etwa 400 Quadratmeter erweitert. Es entsteht eine große Terrasse für alle Gruppen, die auch für Veranstaltungen genutzt werden kann. Der Spielgarten für die U3-Kinder ist komplett eingezäunt und teilweise von Hecken umgeben, sodass für die Kleinen ein geschützter Bereich entsteht.

Beim Kindergartenneubau Lailberg II gingen bei der Ausschreibung zu den Rohbauarbeiten, die beschränkt ausgeschrieben waren, keine Angebote ein. Nun hob der Gemeinderat die beschränkte Ausschreibung auf und genehmigte das freihändige Vergabeverfahren für das Gewerk Rohbauarbeiten.

Verlängerte Öffnungszeit in beiden Kindergärten: Mit der Inbetriebnahme des neuen Kindergartens Lailberg II kann künftig auch im Kindergarten Bloßenberg das Betreuungsangebot um das Modell „Verlängerte Öffnungszeit“ für 35 Stunden ergänzt werden. Auch im Kindergarten Lailberg II soll dieses Betreuungsangebot eingeführt werden. In beiden Kindertagesstätten wird es dann die Betreuungsformen Verlängerte Öffnungszeit mit 30 und 35 Stunden geben. Spätestens mit dem Kindergartenjahr 2020/21 werden die Angebote eingeführt. Der Rat stimmte den Plänen samt der Bedarfsplanung 2019/20 zu.

Im Rahmen der Schulkindbetreuung für die Jahre 2019/20 beschloss der Gemeinderat die Einführung einer vierten Hortgruppe. Damit können für die Zukunft bis zu 25 neue Hortplätze geschaffen werden.