nach oben
24.02.2016

Aus dem Ratssaal in Neuenbürg

Landesmittel in Millionenhöhe erhält Neuenbürg für seine Stadtkernsanierung III. Dies teilte Bürgermeister Horst Martin auf der jüngsten Sitzung des Gemeinderats mit. Martin geht davon aus, dass damit Brutto-Bausummen in einer Größenordnung von etwa vier bis Millionen Euro bewegt werden können.

Auch Schüler und Schülerinnen der Jugendmusikschule Neuenbürg wurden von Bürgermeister Horst Martin für ihre Leistungen beim 53. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Wildberg ausgezeichnet und erhielten Geschenke. Geehrt wurden: Evelyn Bao-Chau Vu, Ignacy Brzecki und Emilia Haefner (Kategorie Violine), in der Kategorie „Klavier und Holzblasinstrument“ waren es Béryl Greb (Querflöte) mit Emilie Marie Bauer (Klavier), in der Kategorie Saxofon und Klavier die Brüder Nick (Saxofon) und Luca Gengenbach (Klavier) und in der Kategorie „Klavier und Blechblasinstrument“ das Duo Viktoria Wittmann (Klavier) und Phoebe Bock (Tuba). Auch fleißige Blutspenderinnen und Blutspender wurden ausgezeichnet: Die Blutspenderehrennadel in Gold für zehn Spenden erhielten Harald Glauner und Bayram-Ali Gümüs. Steffen Klarmann (25 Blutspenden) bekam die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und Gerlinde Gremmer (50 Blutspenden) die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz.

In den Gutachterausschuss der Stadt Neuenbürg rückt Oberamtsrat Hans Volz als vertretendes Mitglied für die zuständige Finanzbehörde nach. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Er ersetzt Amtsrätin Sabine Zeller, die wegen Personalveränderungen innerhalb der Finanzbehörde ausscheidet. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.