nach oben
09.06.2019

Aus dem Ratssaal in Niefern-Öschelbronn

Niefern-Öschelbronn. Die Jugend-Feuerwehr stellte ihre Ausbildungsprojekte für junge Leute vor.

Von rund 50 Jugendlichen in den beiden Abteilungen Niefern und Öschelbronn gewinne die Feuerwehr jährlich zwei bis drei Einsatzkräfte, sagte Gesamtjugendwart Markus Konrad. Weitere Jugendliche seien im Spielmannszug Niefern und im Fanfarenzug Öschelbronn aktiv. Das vielfältige Übungsprogramm und die Pokal-Wettkämpfe stießen auf hohe Resonanz. Bürgermeisterin Birgit Förster und die Sprecher der Ratsfraktionen lobten das große Engagement für die Jugendfeuerwehr.

Der starke Regen am Montag brachte mehrere Straßenkanäle zum Überlaufen. „Es waren aber weniger Fälle als 2018“, so Rathauschefin Förster. Es zahle sich aus, dass die Verwaltung jeden Monat die Abwasserrohre ausspült. Außerdem sei „die Analyse über Schwachstellen des Netzes in Arbeit“, so Ortsbaumeister Franz-Josef Müller. Da von Feldern an der A8 im Gebiet Reisersweg bei extremem Regen Sturzbäche Richtung B 10 fließen, suche man das Gespräch mit Landwirten.

Paket für Straßenausbesserung: Die Firma BRS Straßen- und Tiefbau aus Straubenhardt bessert dieses und nächstes Jahr Straßenbeläge und Kanaleinläufe aus. Kosten: knapp 200 000 Euro.

Der Bau der Baumwipfel-Klassenzimmer in der Realschule geht rasant weiter. Der Gemeinderat vergab Arbeiten für rund 254 000 Euro. Bisher wurden bereits 1,23 Millionen Euro investiert.