nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Kunterbunte Spaßvögel bahnten sich den Weg durchs Narrenvolk in Singen. © Foto: Zachmann
Lautstark eingeläutet hatte die Pforzheimer Belrem-Gilde immer wieder den Singener Umzug. © Foto: Zachmann
Mit dreifach donnerndem Helau begrüßte die Singener Garde mit Tanzmariechen Mia Pizziono die fünfte Jahreszeit. © Foto: Zachmann
11.02.2018

Ausgelassene Faschingsstimmung auf Singener Straßen

Remchingen-Singen. „Spaßvögel Helau!“, hallte der närrische Ruf am Umzugssamstag durch die Singener Straßen.

Lautstark eingeläutet von der „Grausamen Barbara“ der Pforzheimer Belrem-Gilde schwärmte die Carnevalsgesellschaft aus und bahnte sich mit fast 70 kunterbunten Fußgruppen, PS-starken Gespannen und schwungvollen Guggenmusikern den Weg Richtung Höhepunkt der fünften Jahreszeit.

Bildergalerie: „Spaßvögel Helau!“ beim Singener Faschingsumzug

Während das Kinderprinzenpaar Paula I. Bräuner und Hannah I. Lüdemann auf einem Piratenschiff die süße Beute mit dem Narrenvolk teilte, dampften Prinzessin Ines I. Schönthaler und Prinz Adrian II. Schimanke stilecht mit dem Hogwarts-Express aus „Harry Potter“ durch Singen – samt fliegendem Besen und jeder Menge Gutsele. Fesche Gardegruppen, Panzerknacker, T-rollatoren oder Quadhexen durften ebenso wenig fehlen.

Während die Königsbacher Semsegrebsler mit Gitarre und Bauhelm den Rohbau des „Chateau Prayon“ aufs Korn nahmen, träumte der FCG-Nachwuchs schon von einer Teilnahme bei der WM 2030. Ob Strohbad oder Konfetti: Sowohl der Turnverein als auch die DLRG-Pfinztrolle wussten ihren Schabernack mit dem Publikum zu treiben, während die Wilferdinger Keltereckesel auf ihrem Jubiläumswagen titelten: „Seit 22 Johr uff de Gass – mit uns macht Fasnet Spaß“.