nach oben
Bilder wie gemalt stellt Rolf Pfeffer (links) in der Alten Kelter Ellmendingen mit Blick auf die brillanten Landschaftsaufnahmen des Hobbyfotografen Lionel Bizien aus Birkenfeld-Gräfenhausen (rechts) vor. Foto: Ossmann
Bilder wie gemalt stellt Rolf Pfeffer (links) in der Alten Kelter Ellmendingen mit Blick auf die brillanten Landschaftsaufnahmen des Hobbyfotografen Lionel Bizien aus Birkenfeld-Gräfenhausen (rechts) vor. Foto: Ossmann
06.10.2015

Ausstellung in Keltern: Irland und bretonische Küste im Fokus von Lionel Bizien

Keltern-Ellmendingen. „Ein schöner Schluss ziert alles“, sagt der Volksmund. Eine Feststellung, die man auch auf die Saisonabschluss-Ausstellung des Arbeitskreises Heimatpflege und Kunst (AHK) in der Alten Kelter Ellmendingen beziehen kann. Gezeigt werden dort nicht etwa Gemälde oder Skulpturen, sondern großformatige Fotos von Lionel Bizien.

Der gebürtige Bretone, der seit 18 Jahren in Birkenfeld-Gräfenhausen wohnt und leidenschaftlicher Fotograf ist, präsentiert brillante und gestochen scharfe Bilder aus Irland und seiner Heimat, dem bretonischen Lorient an der Atlantik-Küste. „Salz auf meiner Haut“ lautet der Titel, der noch am kommenden Samstag und Sonntag (10. und 11. Oktober) jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffneten Ausstellung.

Angesichts der im Bild festgehaltenen Augenblicke und der natürlichen Dramaturgie, die in den vielen gezeigten Landschaftsaufnahmen steckt, kann der Betrachter den Ausstellungstitel durchaus um den Zusatz „und Balsam für die Seele“ ergänzen. „Es sind keine inszenierten Bilder oder Kunstbilder, es sind Momentaufnahmen von Eindrücken und Landschaften, die vom Fotografen mit scharfem Blick für die natürliche Schönheit und die Details geschossen wurden“, so umschrieb Rolf Pfeffer, der Vorsitzende des AHK, die Ausstellung schon bei der Eröffnung im Beisein von Lionel Bizien. Nach dieser Ausstellung hat der Künstler aus Gräfenhausen bereits ein neues Projekt ins Auge gefasst. Inspiriert von der Schönheit der österreichischen Bergwelt und den Enzkreis-Landschaften im Jahreslauf, plant er auch hierzu eine Ausstellung. Der Zeitpunkt ist aber noch nicht bekannt.