nach oben
Autobahn © Keller
29.09.2014

Auto brennt nach Auffahrunfall auf der A8 komplett aus

Ein brennendes Auto hat am Montagmorgen gegen 9 Uhr zu einem Verkehrschaos auf der A8 bei Remchingen geführt. Nach einem Auffahrunfall ist das Fahrzeug in Brand geraten, weshalb die Feuerwehr für die Löscharbeiten die Autobahn zwischen Karlsbad und Pforzheim-West in beide Fahrtrichtungen sperren musste.

Bildergalerie: Auto brennt nach Auffahrunfall auf der A8 völlig aus

Zunächst seien nach Polizeiangaben drei Autos im Baustellenbereich in einen Auffahrunfall verwickelt gewesen, als eines der Fahrzeuge aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geriet. Glücklicherweise konnten alle Beteiligten ihre Autos unverletzt verlassen. Die Feuerwehr musste für die notwendigen Löscharbeiten zunächst beide Spuren sperren und konnte erst nach erfolgreicher Arbeit nach und nach die Fahrspuren freigeben. Das Auto brannte trotz des schnellen Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Remchingen völlig aus. Personen kamen nicht zu schaden. Der Verkehr staute sich zeitweise auf über zehn Kilometer. Insbesondere von Karlsruhe her, aber auch aus der Gegenrichtung kam es zu kilometerlangen Rückstaus, die sich auch nach der gegen 11.20 Uhr erfolgten vollständigen Freigabe nur allmählich auflösten. Es entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.