nach oben
01.04.2010

Auto kracht frontal in Lkw: 21-Jähriger in Lebensgefahr

REGION. Fünf Schwerverletzte und ein Schaden von 10.000 Euro waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf der B 294 im Bereich Karlshäuser Hof. Bei einer der schwer verletzten Person besteht Lebensgefahr.

Bildergalerie: Schwerer Unfall auf der B 294

Ein Sattelzug fuhr kurz nach 13 Uhr in Richtung Pforzheim auf der Gegenfahrbahn, um einen Traktor zu überholen, als ihm ein BMW entgegen kam. Der 70-jährige Fahrer des BMW bremste scharf ab. Der Fahrer eines sich von hinten nähernden Opels erkannte die Situation zu spät. Er fuhr auf den BMW auf, kam ins Schleudern. In der Folge krachte der voll besetzte Opel frontal in den entgegenkommenden Lkw.

Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Göppingen und der 70-jährige BMW-Fahrer aus dem Kreis Karlruhe blieben unverletzt. Die fünf Insassen des Opel Astra, allesamt aus Pforzheim, wurden schwer verletzt - einer davon lebensgefährlich. Der 21-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Die weiteren vier schwer verletzten Männer wurden ebenso in Krankenhäuser gebracht.

Zur Klärung des Unfallherganges wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger eingesetzt. Unklar ist derzeit noch, ob die Insassen des Opel Astra den Sicherheitsgurt angelegt hatten. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Strecke gesperrt werden.