nach oben
Ein 19 Kilometer langer Stau auf der Autobahn hat auch auf Staus auf den Umleitungsstrecken im Enzkreis gesorgt.
Ein 19 Kilometer langer Stau auf der Autobahn hat auch auf Staus auf den Umleitungsstrecken im Enzkreis gesorgt. © dpa
07.06.2011

Autobahnstau und Blechlawine durch die Region

ENZKREIS/PFORZHEIM. Auslaufender Dieselkraftstoff hat am Dienstag um 7.30 Uhr auf der Autobahn A8 bei Karlsruhe zu einer mehrstündigen Vollsperrung geführt. Der Stau wuchs während der Säuberungsarbeiten nach Angaben der Polizei auf eine Länge von 19 Kilometern an – und verstopfte die A8 bei Pforzheim. Stoßstange an Stoßstange standen die Autos dann auch teilweise in den Enzkreis-Orten entlang der Umleitungsstrecken.

Da Richtung Karlsruhe die Abfahrt von der Anschlussstelle Pforzheim-West zurzeit nicht möglich ist, weil dort der neue Verkehrsknoten gebaut wird, verließen viele Autofahrer die A8 bei Pforzheim-Nord. Sie mussten Ziele im Karlsruher Raum über die Umleitungsstrecke durch den Kämpfelbacher Ortsteil Ersingen sowie weiter über die B10 durch Wilferdingen ansteuern. Bis Mittag rollte denn auch eine Blechlawine durch die Orte in der Region. Um 13 Uhr war die Autobahn nach Karlsruhe wieder frei.

So kam es zu dem Riesenstau: Die Beamten gehen davon aus, dass der Lastwagen über einen Gegenstand fuhr, der hochschnellte und den Tank beschädigte. Dadurch flossen rund 300 Liter Diesel über alle drei Fahrbahnen der Autobahn. Die Flüssigkeit musste mit einer Spezialreinigung entfernt werden. rst/pol