93918598
Drei Personen wurden bei dem Unfall auf der L573 leicht verletzt. 

Autofahrer gerät ins Schleudern – drei Verletzte, darunter ein Kind

Neuhausen/Unterhaugstett. Bei einem Unfall zwischen Neuhausen und Unterhaugstett sind am Freitagabend drei Personen verletzt worden, darunter auch ein fünfjähriger Junge.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war der Fahrer eines Hyundai gegen 19.40 Uhr auf der L573 von Neuhausen kommend in Richtung Unterhaugstett unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Eine längere Schleuderspur auf der Straße lässt erahnen, dass der Fahrer gegenlenkte und ins Schleudern geriet. Dabei krachte er mit dem Heckbereich des Fahrzeugs in einen auf der Gegenfahrbahn entgegen kommenden weiteren Hyundai, der frontal beschädigt wurde.

Bei dem Unfall wurden sowohl der Unfallverursacher, als auch die Fahrerin des entgegenkommenden Hyundais und ihr fünfjähriger Sohn im Auto leicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 7.000 Euro. Die Feuerwehren aus Bad Liebenzell und Neuhausen waren vor Ort. Die Strecke wurde während der Unfallaufnahme voll gesperrt.