nach oben
Symbolbild dpa
Symbolbild dpa
24.06.2018

B295 zwischen Calw und Althengstett ab Montag halbseitig gesperrt

Calw. Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab dem 25. Juni die Fahrbahn der Bundesstraße 295 zwischen Calw und Althengstett von der Fußgängerbrücke bei Heumaden bis zur Einmündung der Kreisstraße 4310 bei Althengstett saniert.

Dafür muss die Bundesstraße im genannten Bereich vom 25. Juni bis zum geplanten Bauende am 29. September halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr auf der B 295 wird mit Einbahnregelung von Calw in Richtung Weil der Stadt geführt. Für den überörtlichen Verkehr wird eine Umleitung für die Umfahrung der Baustelle auf der B 295 eingerichtet. Die Umleitung verläuft von Calw und Hirsau über Ottenbronn, Neuhengstett und die Landesstraße 179 bis zum Kreisverkehr auf der B 295.

Die Baustelle wird in zwei aufeinanderfolgende Bauabschnitte aufgeteilt. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt von der Fußgängerbrücke bis zur Einmündung der Heinz-Schnaufer-Straße dauern vom 25. Juni bis 15. Juli.