Kopie von 760_0900_104270_Hans_Fuld_Huette_03.jpg
Rund um das im Volksmund „Pforzheimer Skihütte“ genannte Holzhaus im Wald auf dem Sommerberg soll ein Urlaubs-Resort entstehen. 

Bad Wildbad: So soll das neue Baumwipfelhotel auf dem Sommerberg aussehen

Bad Wildbad/Pforzheim. Der Pforzheimer Unternehmer Wolfgang Scheidtweiler plant ein Projekt der Superlative auf dem Bad Wildbader Sommerberg: Ein über 20 Meter hohes Hotel mitten im Wald. Vom Bad Wildbader Gemeinderat erhielt er dafür nun am Mittwochabend Rückendeckung.

Das sechs Stockwerke hohe Baumwipfelhotel besteht aus Holzmodulen und soll ab dem Jahr 2023 bezugsfertig sein. Der genaue Standort steht noch nicht fest. Das Hotel soll aber in der Nähe der Hans-Fuld-Hütte gebaut werden, die Scheidtweiler schon vor einiger Zeit vom Skiclub Pforzheim übernommen hat und die zu einer bewirtschafteten Wanderhütte ausgebaut werden soll. Um die Ruhe für die Gäste zu gewährleisten, wird das Hotel ein bis zwei Kilometer entfernt von Baumwipfelpfad und Hängebrücke "Wildline" gebaut.

xxx
Das geplante Baumwipfelhotel auf dem Bad Wildbader Sommerberg.

"Das ist ein wegweisendes Projekt für die Stadt und die Region. So etwas habe ich noch nie gesehen", schwärmt Bürgermeister Klaus Mack.

Der Gemeinderat stellte sich in seiner Sitzung ebenfalls hinter das Millionen-Projekt. Die SPD-Fraktion enthielt sich allerdings bei dem Grundsatzbeschluss. Sie bat darum, das Hotel nicht ganz so hoch zu bauen.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstagabend auf PZ-news.

Nicole Biesinger

Nicole Biesinger

Zur Autorenseite